Zum Inhalt

Der Excellence Blog

124 Einträge | 13 Seiten

Einblick in das Qualitätsmanagement des Arbeitsmarktservice Österreich

Autor: Gerhard Pöschl

Gerhard Pöschl, Qualitätsmanager des AMS Österreich, gibt einen Einblick in das Qualitätsmanagement des AMS Österreichs. Ob die Nutzung des EFQM Excellence Modells seit 1999, die regelmäßige Teilnahme am Prozess-AWARD, interne Management-Assessments oder EU-weite Benchmarking Projekte. Das AMS Österreich ist überall mit großem Einsatz und noch größerem Erfolg aktiv.


Über den Kontinuierlichen Verbesserungsprozess

Autor: Alfred Juriga

„Probleme sind Schätze“: mag diese Feststellung auch provokant klingen, bei richtigem Verständnis wird einem klar, dass dies eine der wichtigsten Erkenntnisse für einen erfolgreichen KVP (Kontinuierlicher VerbesserungsProzess) ist.

KVP heißt ursprünglich im japanischen „KAIZEN“, wurde von Toyota unter der Ära von Dr. Deming entwickelt und bedeutet: Verbesserung durch Veränderung


Working Out Loud

Eine exzellente Methode?

Autor: Markus Reimer

Working Out Loud greift weiter um sich. In geradezu zahllosen Unternehmen jeder Größe in jeder Branche in fast 50 Ländern wird Working Out Loud – gerne einfach auch #WOL genannt – eingeführt, gelebt und gefeiert. Höchste Zeit also, sich auch an dieser Stelle damit zu beschäftigen: Ist WOL auch eine exzellente Methode?

Das Excellence-Modell fordert von den Organisationen in der Tat sehr viel. Und durchaus nachvollziehbar wird immer wieder die Frage formuliert, wie man das überhaupt alles bewerkstelligen kann. Einer der wesentlichsten Grundgedanken des Modells ist die konsequente Einbeziehung der Mitarbeitenden und durch sie die Organisation und deren Innovationsfähigkeit weiterzuentwickeln. Und genau hier bietet Working Out Loud tatsächlich Einiges an – so viel sei schon einmal vorweggenommen. Doch was ist eigentlich Working Out Loud?


Tadaaaaaaaaa!

Das sind die Finalisten im Staatspreis Unternehmensqualität 2018

Autorin: Nicole Mayer

Es ist wieder soweit! Die Jury hat getagt und die Finalisten im Staatspreis Unternehmensqualität 2018 stehen fest.


Staatspreis Unternehmensqualität - Wer entscheidet darüber, welche Unternehmen ausgezeichnet werden?

Autorin: Michaela Drascher

Interessiert an ein wenig Insider-Wissen?

Wer entscheidet denn jetzt eigentlich darüber, wer den Staatspreis gewinnt oder wer Kategoriesieger wird? Welchen Beitrag leisten die Assessoren? Und wann erfahren wir, wer 2018 ausgezeichnet wird? Die Antworten auf diese Fragen erhältst du in diesem Blog-Beitrag.


Was können moderne Feedbacksysteme?

Autor: Harald R. Preyer

Was machen moderne Feedback-Systeme? Und wie schafft man durch Digitalisierung Arbeitsplätze? Noch nie hatten wir die Möglichkeit, mit modernster Technologie, mit Empathie und mit all unseren Fähigkeiten zur Innovation neue Ideen rasch zu entwickeln, Dienstleistungen und Produkte so nahe am Kunden zu entwickeln und zu vermarkten. Es ist eine große Kunst der Führungskräfte nötig, um moderne Technologien bestmöglich zu nutzen.


Eine Reise in die Zukunft

Autor: Harald R. Preyer

Mit Hilfe ausgeklügelter CRM-Systeme samt dazu gehörender Feedback-Programme können wir heute die Antworten auf Fragen, die das Kaufverhalten unserer Kunden betreffen, recht genau vorhersagen. Konnten wir das nicht schon immer, wenn engagierte Menschen im Kundenkontakt gut zugehört haben und sich wirklich in jedem Moment bemüht haben, ihre Kunden zu verstehen und ihre Wünsche zu erfüllen?


Die Toolbox mit Praxistipps für den Staatspreis Unternehmensqualität

Autorin: Nicole Mayer

Im Rahmen eines sehr spannenden Projektes, dem wir den Namen „Rückenwind durch Fans für den Staatspreis Unternehmensqualität“ gegeben haben, haben wir viele Exzellente Unternehmen Österreichs nach ihren persönlichen Tipps für Excellence-Newbies gefragt und zahlreiche Hands-on Tipps aus der Praxis bekommen.

Neugierig geworden? Hier geht es zur Toolbox Staatspreis Unternehmensqualität


Gestaltungsfelder und Veränderungen

Autor: Michael Häuslschmid

Organisationen entwickeln sich ständig weiter und passen sich im Laufe der Zeit an neue Rahmenbedingungen und sich verändernde Umfeldbedingungen an.

Unter dem Motto „Lernen von der Natur“ haben Quality Austria und Great Place to Work® Österreich die Teilnehmenden eines Workshops am Biobauernhof Prentlhof in Wien dazu eingeladen, unterschiedliche Ebenen der Veränderung zu beleuchten und zu diskutieren. Das letzte Lernfeld befasste sich mit der organisationalen Ebene und der „lernenden Organisation“ unter einem neuen Blickwinkel. 


Ist erfolgreiche Veränderung kultur oder prozessgetrieben?

Autor: Michael Häuslschmid

Es liegt in der Natur der Sache, dass sich unser Umfeld und die Welt, in der wir leben, ständig weiterentwickeln und sich neu erfinden. Und es ist ebenso offensichtlich, dass jene Lebensformen, die sich am schnellsten und am besten an die neuen Rahmenbedingungen anpassen konnten, sich in der Natur behauptet haben und stärker als zuvor aus den Veränderungen hervorgegangen sind.

Ein ähnliches Phänomen können wir auch hinsichtlich der Entwicklung von Organisationen im Laufe der sich verändernden Umfeldbedingungen beobachten.


124 Einträge | 13 Seiten

News, Presse, Events:

Der Nutzen eines Managementsystems

Organisationen sehen sich mit immer komplexeren und schnelleren Entwicklungen...

BKS Bank AG gewinnt den Staatspreis Unternehmensqualität 2019

14 Organisationen hatten es dieses Jahr im Rennen um den Staatspreis...

qualityaustria Winners`Conference und Verleihung Staatspreis Unternehmensqualität 2019

Die qualityaustria Winners‘ Conference und Verleihung Staatspreis...



Kontakte:

Mag. Nicole Mayer, MSc
Business Development Unternehmensqualität (EFQM)
E-Mail: nicole.mayer(at)qualityaustria.com
Tel.: (+43 1) 274 87 47-120