Zum Inhalt
08.10.2018

Assessorenbriefing 2018

INSIGHT

Autorin: Nicole Mayer

Ohne Assessorinnen und Assessoren gäbe es keinen Staatspreis. AssessorInnen sind speziell ausgebildete und qualifizierte Fachexperten mit Managementerfahrung, die ein Unternehmen basierend auf dem EFQM Excellence Modell bewerten.

Jedes Jahr unterziehen sich die AssessorInnen einer Schulung und einem Austausch im Assessorenbriefing. Themen die dort besprochen und bearbeitet werden, sind vor allem neue Inhalte, veränderte Prozesse aber ebenso wichtig ist der Austausch in der Community. Am 1. Oktober hat das Briefing zum Staatspreis Unternehmensqualität 2019 stattgefunden. Schauen wir uns das mal genauer an.

Was ist eine AssessorIn?

qualityaustria AssessorInnen Unternehmensqualität (Excellence) oder auch EFQM Excellence AssessorInnen analysieren und bewerten Unternehmen mit Hilfe des EFQM Excellence Modells. Sie planen und führen Assessments in Unternehmen durch, in denen besondere Stärken identifiziert und Potenziale aufgedeckt werden. Diese Assessments finden entweder im Rahmen der Levels of Excellence oder des Staatspreis Unternehmensqualität statt.

Die AssessorInnen analysieren dafür den ausgefüllten Fragebogen zum Unternehmen und führen vor Ort im Site Visit Interviews durch, um ein möglichst breites Bild vom Unternehmen zu bekommen. Ausgehend von der Strategie bewerten sie stichprobenartig ausgewählte relevante Themen, erkennen Potenziale und Stärken und spiegeln einen aktuellen Status der Unternehmensqualität wider.

Die Tätigkeit als AssessorIn bietet eine hervorragende Weiterbildungsmöglichkeit. AssessorInnen erhalten einen detaillierten Einblick in die Leistungen exzellenter Organisationen und dadurch wertvolle neue Impulse für das eigene Tun – Lernen in der Praxis wird möglich! Als formale Qualifikation ist die Ausbildung zum „qualityaustria Assessor Unternehmensqualität (Excellence)“ erforderlich.

Assessorenbriefing

Jedes Jahr im Herbst veranstalten wir zu Beginn des neuen Staatspreisbewerbes ein Assessorenevent. Dieses dient der Kalibrierung und dem Kick-Off zum nächsten Bewerb-Zyklus zu dem ALLE berufenen AssessorInnen inkl. Hospitanten eingeladen sind. (Hospitanten sind ausgebildete AssessorInnen, die zum ersten Mal an einem Assessment teilnehmen.)

Es werden fachliche Inhalte gemeinsam diskutiert, Neuerungen kommuniziert, ein Austausch unter den AssessorInnen ermöglicht und das Netzwerk der AssessorInnen in gemeinsamen Aktivitäten gefestigt. Das Briefing gestalten wir sehr interaktiv, die AssessorInnen arbeiten viele Themen in Kleingruppen oder Workshops gemeinsam aus. Andere Dinge werden von uns, vom Team Unternehmensqualität, vorgetragen.

Das Kennenlernen und Wiedersehen unter den AssessorInnen stellt einen sehr wichtigen Teil des Assessorenbriefings dar. Die Zusammenarbeit in den Assessments funktioniert viel besser, wenn man sich schon davor kennengelernt hat. Der Austausch untereinander und auch das Lernen voneinander stellen einen wichtigen und sehr angenehmen Teil der Assessorentätigkeit dar. Deshalb planen wir auch immer einen gemütlichen Teil ein. Ein gemeinsames Abendessen ist immer fixer Bestandteil des Briefings. In den letzten Jahren haben wir aber auch schon andere, lustige Dinge gemacht: einen Kegelabend, einen Grillabend, einen Bandauftritt, den Abend an der Bar verbracht, gemeinsam gesungen mit Gitarrenbegleitung durch unsere Assessoren, ein paar Stunden in der Therme verbracht uvm…

Inhalte des Assessorenbriefings

Jedes Jahr am Ende des Zyklus (Juni) analysieren wir den vergangenen Staatspreis Prozess. Dazu holen wir Feedback von allen AssessorInnen und allen Bewerbern ein. Auch unsere eigenen Erfahrungen tauschen wir im Team aus. Basierend auf diesen Rückmeldungen und eventuellen Neuerungen für den nächsten Staatspreis Prozess gestalten wir die Agenda des Assessorenbriefings.

  • Rückblick auf den letzten Staatspreis Prozess
  • Was hat sich geändert?
  • Was ist neu?
  • Wo kam es im letzten Jahr zu Problemen oder Missverständnissen?
  • Welche Abläufe müssen verbessert, geändert oder intensiver kommuniziert werden?
  • Was hat besonders gut funktioniert? Was hat sich bewährt?
  • Diskussion der Lead AssessorInnen
  • Diskussion, Gruppenarbeiten und Austausch unter allen AssessorInnen
  • Update aus der Community
  • Socializing

Besondere Themen 2019:

  • Erstellung eines AssessorInnen eBooks "Was Assessoren bewegt" (Soon to come!)
  • Bewerber werden vorab systematisch über Ihre Erwartungen befragt
  • Mehr Flexibilität bei Site Visit Dauer
  • Kommunikation mit Bewerber / Lead Assessor während / nach Site Visit
  • Schärfung des Site Visit Workshops und Umbenennung in "Strategiegespräch"
  • Teilnahmegebühren - EARLY BIRD BONUS
  • Kostenloser Download des EFQM Excellence Modells
  • EFQM Excellence Model 2020 - Renewal Process
  • und vieles mehr... 

Interesse an einer Tätigkeit als AssessorIn? Hier kannst du dich bewerben.

Hier gibt es weitere interessante Artikel zum Thema:  So habe ich ein Assessment erlebt   und   Aus dem Tagebuch einer Neo-Assessorin

Zur Autorin

Mag. Nicole Mayer, MSc arbeitet bereits seit mehr als 14 Jahren mit dem EFQM Excellence Modell und ist in der Quality Austria für Business Development im Bereich Unternehmensqualität (EFQM) verantwortlich. Als Assessorin, Trainerin und Expertin gibt sie ihr Know-How gerne an Kunden und Interessenten weiter.

www.staatspreis.com

Zurück zur Übersicht.

News, Presse, Events:

Der Nutzen eines Managementsystems

Organisationen sehen sich mit immer komplexeren und schnelleren Entwicklungen...

qualityaustria Winners`Conference und Verleihung Staatspreis Unternehmensqualität 2019

Die qualityaustria Winners‘ Conference und Verleihung Staatspreis...



Kontakte:

Mag. (FH) Michaela Drascher, MA
Operationsmanagement Unternehmensqualität (EFQM)
E-Mail: michaela.drascher(at)qualityaustria.com
Tel.: (+43 1) 274 87 47-125

Mag. Nicole Mayer, MSc
Business Development Unternehmensqualität (EFQM)
E-Mail: nicole.mayer(at)qualityaustria.com
Tel.: (+43 1) 274 87 47-120