Zum Inhalt

BKS Bank

Mag. Dieter Kraßnitzer, BKS Bank AG, hat sein Unternehmen erfolgreich durch das Assessment im Staatspreis Unternehmensqualität geführt und dann die Auszeichnung Exzellentes Unternehmen Österreichs erhalten. 

Hier sind seine Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung um den Staatspreis Unternehmensqualität.

Was ist Ihr bester, praktischer Tipp an Unternehmen, die überlegen das Staatspreis Assessment zum ersten Mal zu machen?

Aus meiner Sicht ist es ganz wichtig, dass sich das Unternehmen im Vorfeld ernsthaft mit dem Thema Qualität auseinander gesetzt hat. Nur, wenn auch das Managementteam dahinter steht, zahlt sich eine Bewerbung aus.

Wie haben Sie sich vorbereitet? Was war besonders hilfreich bzw. effizient?

Wir haben uns stufenweise auf die Bewerbung vorbereitet. Zuerst haben wir uns intensiv mit dem EFQM Excellence Modell auseinandersetzt, einen EFQM QuickScan durchgeführt und uns danach für eine Bewerbung entschlossen (nachdem wir die organisatorischen Grundlagen für ein QM-System etabliert hatten).

Welche Fehler sind Ihnen passiert und wie sind Sie damit umgegangen?

Grobe Fehler sind uns nicht passiert, da der Fragebogen gut strukturiert ist. Trotzdem haben wir manchen Fragen zu viel Aufmerksamkeit gegeben und dafür andere Fragen zu wenig deutlich beantwortet. Im Site Visit konnten diese Missverständnisse aber gut aufgeklärt werden.

Wie haben Sie Ihre Kollegen ins Boot geholt?

Wir haben uns bewusst gemacht, wie stark Qualität seit jeher in der BKS Bank verankert war und dass hohe Qualität zu leisten, Freude bereitet. Außerdem haben wir eine sehr engagierte und inspirierende Leiterin des QM-Zirkels, die hervorragende Kommunikationsarbeit geleistet hat. 

Was hat den Ausschlag gegeben, dass Sie sich zum ersten Mal dem Staatspreis Assessment gestellt haben?

Wir wollten unsere Aktivitäten zur Unternehmensqualität extern bewerten lassen und eine Standortbestimmung über unseren Reifegrad erhalten. Dabei war uns der Blick von außen ganz wichtig, da wir wissen, dass wir vor blinden Flecken nicht gefeit sind.

Was war die wichtigste Erkenntnis aus dem Assessment? Wie haben Sie das Feedback in Ihren Arbeitsablauf integriert?

Der größte Benefit liegt meines Erachtens im Feedback Report. Was mich besonders beeindruckt hat, ist, dass die Assessoren auch in wenigen Tagen einen guten Einblick in das Unternehmen erhalten und gut erkennen können, welche Stärken und Schwächen ein Unternehmen hat. Wir nehmen den Feedback Report sehr ernst. Der QM-Zirkel erarbeitet auf Basis des Feedback Reports ein ambitioniertes QM Programm, welches wir konsequent umsetzen. 

Welche Managementfähigkeiten sind hilfreich, um das Staatspreis-Assessment gut abzuwickeln?

Für mich sind mehrere Managementqualitäten hilfreich. Allen voran: Lernfähigkeit und die Fähigkeit, Kritik auszuhalten: Feedback kann mitunter schmerzvoll sein. Das Annehmen des Feedbacks und daraus zu lernen, sind für mich ganz entscheidende Managementqualitäten. Und zu guter Letzt würde ich sagen: Es braucht auch eine ordentliche Portion Mut, um einen Blick in den Spiegel zu wagen.

Sie haben schon einmal ein Assessment im Staatspreis Unternehmensqualität gemacht?
Welcher ist IHR bester Tipp für die Abwicklung?

Schicken Sie uns Ihren besten Tipp an staatspreis(at)qualityaustria.com. 

 

Auch Ihr Unternehmen wird als sehr qualitätsbewusst wahrgenommen.
Nehmen Sie heuer am Staatspreis Unternehmensqualität teil!

  • Sie bekommen ein klares Bild zum aktuellen Status.
  • Die qualitative und quantitative Beurteilung bietet eine wertvolle Außensicht.
  • Sie vergleichen sich mit den Besten.
  • Ihr Team ist stolz auf Erreichtes und ein gemeinsames Qualitätsbewusstsein entsteht.

News, Presse, Events:

Was macht ein Unternehmen zum exzellenten Unternehmen?

Diese Frage haben Michaela Drascher und Nicole Mayer in einem Blogbeitrag für...

Infineon Austria gewinnt EFQM Global Excellence Award

Das Rennen um den bedeutendsten Preis, der in Europa für Unternehmensqualität...

qualityaustria Winners`Conference und Verleihung Staatspreis Unternehmensqualität 2019

Die qualityaustria Winners‘ Conference und Verleihung Staatspreis...



Kontakte:

Mag. (FH) Michaela Drascher, MA
Operationsmanagement Unternehmensqualität (EFQM)
E-Mail: michaela.drascher(at)qualityaustria.com
Tel.: (+43 1) 274 87 47-125

Mag. Nicole Mayer, MSc
Business Development Unternehmensqualität (EFQM)
E-Mail: nicole.mayer(at)qualityaustria.com
Tel.: (+43 1) 274 87 47-120