FH Campus Wien

Logo FH Campus Wien

Mit über 8.000 Studierenden ist die FH Campus Wien die größte Fachhochschule Österreichs. In den Departments Angewandte Pflegewissenschaft, Applied Life Sciences, Bauen und Gestalten, Gesundheitswissenschaften, Soziales, Technik sowie Verwaltung, Wirtschaft, Sicherheit, Politik steht ein Angebot von mehr als 60 Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Masterlehrgängen in berufsbegleitender und Vollzeit-Form zur Auswahl. Zur FH Campus Wien gehören sechs Standorte in Wien und fünf weitere Kooperationsstandorte.

Zum großen Netzwerk der FH Campus Wien zählen rund 150 in- und ausländische Universitäten und Hochschulen sowie Industriebetriebe, Unternehmen, Verbände, öffentliche Einrichtungen und Schulen. F&E-Projekte der Studiengänge und externe Auftragsforschung werden über derzeit neun fachspezifische Kompetenzzentren abgewickelt. Darüber hinaus belegen anerkannte Zertifizierungen die hohen Standards im Qualitätsmanagement der Hochschule.

Logo Staatspreis

2022: Siegerin des Staatspreis Unternehmensqualität und Kategoriesiegerin Non Profit Organisationen
2015: Kategoriesiegerin Non Profit Organisationen

Die FH Campus hat sich erfolgreich einem Assessment nach dem EFQM Modell gestellt und die Auszeichnung Exzellentes Unternehmen Österreichs 2015 und 2022 erlangt.

2022 wurde die FH Campus mit Recognised for Excellence 7 Stern / Recgonised by EFQM 7 Stern ausgezeichnet.

2015 wurde die FH Campus mit Recognised for Excellence 5 Stern ausgezeichnet.

 

Erfahrungen der

FH Campus Wien

Jurybegründung zum Sieg des Staatspreis Unternehmensqualität 2022

Mit mehr als 8000 Studierenden und einem österreichweiten Marktanteil von 12 % ist die FH Campus Wien die größte Fachhochschule Österreichs. Der Marktanteil in Wien beläuft sich auf 40 %.

Die FH Campus gestaltet seit vielen Jahren intensiv die eigene Organisationsentwick-lung dem Excellence-Ansatz und dem EFQM-Modell folgend und konnte daher, trotz star-ken Wachstum, das schon 2015 erreichte exzellente Niveau an Unternehmensqualität hal-ten.

Mit der Auszeichnung "Recognised for Excellence 7 Star" ist die FH Campus Wien nicht nur vorerst die erste und einzige Hochschule in Europa im höchsten Niveau der Levels of Excellence, sondern sichert sich auch erneut einen Platz in der Liste der exzellenten Unter-nehmen Österreichs.

Aufgrund ihrer herausragenden Gesamtperformance und ihrer weit über dem Durch-schnitt liegenden Entwicklung, die unter anderem auch an der Verdoppelung ihres Markt-anteils in einem kompetitiven und dynamisch wachsenden Umfeld abzulesen ist, zeichnet die Jury die FH Campus Wien - University of Applied Sciences mit dem Staatspreis Unternehmensqualität 2022 aus.

Jurybegründung zum Kategoriesieg NPO 2022

Die FH Campus Wien bietet ihr exzellentes Leistungsportfolio in den Strategischen Ge-schäftsfeldern in den Bereichen Technik, Soziales und Gesundheit an. Diese strategischen Geschäftsfelder korrespondieren eng mit den aktuell wahrgenommenen Anforderungen und Schlüsselkompetenzen der Zukunft.

Die Identifikation der Mitarbeitenden und Studierenden mit Zweck, Vision und Strate-gie ist spürbar, ebenso wird die Organisationskultur sichtbar gelebt. Ethisches Handeln und die Förderung von Nachhaltigkeitsaspekten sind wesentlicher Teil der Unternehmenskultur und des Unternehmenszwecks. Alle Interessengruppen sind in hervorragender Art und Weise in die Umsetzung der Strategie eingebunden.

Mit ihrem gut ausgebauten Prozess-, Projekt– und Qualitätsmanagementsystem und einem hervorragenden System der Nutzung und Einbindung von Expertenwissen in die organisatorische Gestaltung ist sie hervorragend dafür gerüstet, als zentrale Basis von eigenständigen Kooperationsstandorten zu agieren.

Ein ausgeklügeltes Steuerungssystem, basierend auf einem maßgeschneiderten Da-tenbanksystem in Verbindung mit aussagekräftigen Steuerungskennzahlen ermöglicht es der FH Campus Wien, Chancen „State of the Art“ zu managen, die aktuelle Leistungsfähig-keit laufend zu verbessern und die Transformation in Richtung Zukunft voranzutreiben.

Tipps von Daniela Janko, Georg Hochfellner und Clemens Reindl
  • Was ist Ihr bester, praktischer Tipp an Unternehmen, die überlegen das Staatspreis-Assessment zum ersten Mal zu machen?

Jene Person soll den Fragebogen bearbeiten, die am meisten Ahnung von den Abläufen und Tätigkeiten der Organisation hat. Wir haben zusätzlich eine externe Beratung durch Experten in Anspruch genommen, das hat uns vor allem in der Konzeptphase und beim Review des Berichts geholfen. Eine EFQM-Vorbildung ist sinnvoll. Die Abwicklung sollte als Projekt mit klarem Zeitplan und realistischen Zielen erfolgen. Man sollte sich überlegen: Welche "Geschichte" wollen wir erzählen - was macht uns als Unternehmen aus?

  • Wie haben Sie sich vorbereitet? Was war besonders hilfreich bzw. effizient?

Ausbildung zum/zur Assessor*in, Tätigkeit als Assessor*in

  • Wie haben Sie Ihre Kollegen ins Boot geholt?

Kleines Kernteam. Besondere Motivation war nicht erforderlich, weil EFQM schon seit Jahren gelebt wurde. Gemeinschaftlicher Beschluss. Die Abteilung Qualitätsmanagement hat die meisten Aufgaben übernommen. Es wurde möglichst wenig Arbeit für die anderen Projektteilnehmer*innen verteilt (diese hatten mehr Review-Rolle).

  • Was war die wichtigste Erkenntnis aus dem Assessment? Wie haben Sie das Feedback in Ihren Arbeitsablauf integriert?

Die Vorbereitung auf den Vorortbesuch hat uns sehr wohl weitergebracht. Wir hatten einen besseren Überblick über das System gewonnen.

  • Welche Managementfähigkeiten sind hilfreich um das Staatspreis-Assessment gut abzuwickeln?

Kollaboratives Arbeiten an einem Gemeinschaftsdokument; Abstimmen von Textdokumenten; Einhalten von Fristen bei der Erstellung; "Event"-Management und Terminplanung beim Assessment, Kontakt zur Quality Austria, Kommunikationsfähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich dazrustellen.

Weitere exzellente Organisationen finden Sie im Showroom

2022

Es ist großartig, zu den Besten Österreichs zu gehören!

+43 1 2748747 125