28. Okt 2020

Das Gesamterlebnis im Staatspreis-Assessment der Pflegekompetenzzentren des Samariterbundes im Burgenland und der Steiermark

5 Sterne für ein zutiefst menschliches Geschäft

Aus Respekt vor dem Leben

So lautet der übergeordnete Leitspruch des Arbeiter Samariterbund Österreich der auch über die gesamte Organisation der Pflegekompetenzzentren als zentrale Botschaft etabliert ist. Als Assessor*innen der Quality Austria durften wir im diesjährigen Staatspreisbewerb „Respekt vor dem Leben“ in den einzelnen Häusern hautnah erfahren.

Die geplanten Site Visits mussten zwar aufgrund des „Covid-19-Lock-Downs“ und der besonders gefährdeten Menschen in den Häusern verschoben werden – die Teams hielten aber trotz der schwierigen Situation am Vorhaben „Staatspreis-Assessment“ fest. So konnten die Assessments kurze Zeit nach den Lockerungen im Juni unter Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden. Die engagierten Wohnbereichsleiter*innen und ihre Teams freuten sich richtig auf unseren Besuch, hatten sie sich doch in den „Lock-Down“-Wochen auch schon auf ein eventuelles Remote-Assessment-Szenario eingestellt.

Fachkompetente Pflege auf höchstem Niveau

Schon im ersten Haus wurde offensichtlich, dass Qualitätsmanagement in den Pflegekompetenzzentren des Samariterbundes nicht nur ein Begriff ist, sondern als bedeutender Erfolgsparameter identifiziert ist und auch wirklich gelebt wird. Man setzt neben ISO bereits seit mehreren Jahren auf das EFQM-Modell als Rahmen für die stetige Steigerung der Unternehmensqualität. So ist es der operativen Leitung gelungen, über alle Standorte hinweg ein wirksames Managementsystem aufzubauen, das in allen Häusern einheitlich wirkt und Synergieeffekte nutzt, dabei aber immer noch genug Spielraum für individuelle Entfaltung zulässt.

Im umfassenden Pflegekonzept sind die Inhalte und Leistungen, sowie Werte und ethischen Normen der Pflege und Betreuung für die Pflegekompetenzzentren im Detail festgelegt. Es ist die Basis für die Dienstleistungserbringung in allen Häusern und ist sämtlichen Mitarbeiter*innen nicht nur bekannt, sondern wird auch mit einem besonderen Fokus auf die Werte umgesetzt.

Die Erfüllung des „Grundnutzens“ ist auf operativer Ebene klar geplant und für die Mitarbeitenden eine Selbstverständlichkeit. Der Kernbereich der Pflege erfolgt in allen Häusern durchgängig und organisiert im Rahmen der festgelegten Vorgaben.

Der Mensch im Mittelpunkt des Gesamterlebnisses

Für die Realisierung des „nachhaltigen Nutzens“ ist es den Teams jedoch besonders wichtig, die Lebensqualität für die ältere Generation auch in diesem letzten Abschnitt nicht nur durch fachgerechte, kompetente Pflege – sondern viel mehr noch durch die individuelle Betreuung zu steigern. Wohlfühlen bedeutet eben mehr als nur versorgt zu sein.

Die Bewohner*innen werden mit ihren individuellen Lebensgeschichten respektvoll in den Mittelpunkt des täglichen Tuns und Wirkens gestellt und den motivierten Mitarbeiter*innen gelingt es auf beeindruckende Weise, die Pflege und Betreuung an den Bedürfnissen und Wünschen der Bewohner*Innen auszurichten.

Eine umfassende Biographiearbeit über die Lebens- und Gesundheitsgeschichte bildet die Grundlage für qualitativ hochwertige Pflege, gleichzeitig aber auch das Fundament für die bestmögliche Integration der Bewohner*Innen in ihre Umgebung. Weiters wird auf das Konzept der Bezugspflege gesetzt, um eine starke Beziehung zwischen den Mitarbeitenden und den Bewohner*innen und oft auch deren Angehörigen zu fördern. In vielen Fällen kommt dies einem echten Familienverbund sehr nahe.

Ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Die Mitarbeiter*innen in den Häusern nützen ihre Möglichkeiten zur individuellen Ausgestaltung des Leistungsangebots mit der Zielsetzung, ihren Bewohner*innen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Beispiele hierfür sind die bewohnerorientierte Gestaltung von Wohn- und Gesellschaftsräumen, Spezialleistungen in der Pflege, wie Aromatherapie, Basale-Stimulation, Kinästhetik, psychologische Betreuung, Behindertenbetreuung und fundiert geschulte Hospizpflege oder eben auch Unterhaltungsangebote wie Wunschfahrten, gemeinsame Feste und individuelle Animation und Betreuung.

Die Teams in den Pflegekompetenzzentren bringen durch regelmäßige Aktivitäten, Feiern und Ausflüge sichtlich Freude in den Alltag. Ein buntes Programm mit Bastelnachmittagen, gemeinsamem Kochen und Backen und die Einbindung Angehöriger, Ehrenamtlicher sowie ortsansässiger Schulen und Kindergärten sind im Sinne des Gesamtkunstwerkes sehr wichtig und machen die Häuser zum integrierten Bestandteil der Gesellschaft in den jeweiligen Gemeinden.

*****5 Sterne für die Pflege im Burgenland und Sonderpreis der Jury

Die neun Häuser sowie auch ihre Oberste Leitung konnten uns Assessor*innen anhand zahlreicher Beispiele und Einblicke überzeugen, dass der ASBÖ als respektvoller und exzellenter Pflegedienstleister im Einsatz ist und hier als Role-Model im Bereich „Pflegeheime“ gesehen werden kann. Diese exzellente Leistung konnte auch mit dem Erreichen von über 500 Punkten und der Auszeichnung „Recognised for Excellence 5*****“ für alle Pflegekompetenzzentren des Samariterbundes im Burgenland im Rahmen des diesjährigen Assessment zum Staatspreis Unternehmensqualität belegt werden.

Dass für Bewohner*innen und deren Angehörige, aber auch für Mitarbeitende die verbrachte Zeit in einem Samariterbund Pflegekompetenzzentrum einem stimmigen Gesamterlebnis entspricht, davon zeugt wohl auch der Jurypreis für "ein bewundernswertes Gesamterlebnis für Bewohner*innen" im Rahmen der Staatspreisverleihung am 16. September 2020.

Zur Autorin

Mag.(FH) Silvia Schaffner kommt ursprünglich aus der Tourismusbranche und ist seit 2014 in der Wiener Unternehmensberatung FACT Consulting tätig. Vom Thema „Excellence“ überzeugt, begleitet sie seit 2015 Assessments zum Staatspreis Unternehmensqualität und wirkt auch aktiv an der Entwicklung neuer Produkte im Bereich Unternehmensqualität sowie an der Verbreitung des Excellence-Gedankens mit. Sie steht gerne für weitere Infos bezüglich Unternehmensqualität oder EFQM zur Verfügung.

www.fact-consulting.com

Lesen Sie HIER die Jurybegründung.

HIER gibt es weitere Fotos der qualityaustria Winners' Conference und Verleihung Staatspreis Unternehmensqualität 2020.

Interesse, selbst am Staatspreis teilzunehmen? HIER gibt es alle Infos.

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

15. Mai 2024

Staatspreis Unternehmens­qualität 2024: Diese Unternehmen sind im Finale

Die Kür Österreichs bester Unternehmen

Mehr erfahren
25. Sep 2024

Event: Webinar:Gewusst wie

Ihre Teilnahme am Staatspreis Unternehmensqualität

Mehr erfahren
02. Mai 2024

Erfolgsturbo „Management­system-Tuning“

Nachhaltiger Erfolg und Zukunftsfähigkeit

Mehr erfahren
17. Apr 2024

Qualitätsmanagement bei NTS

Von der Idee bis zur Umsetzung

Mehr erfahren
19. Mrz 2024

Serious Games

Neue Wege bei der Rail Cargo Group

Mehr erfahren
18. Mrz 2024

Qualitäts-Champion und Qualitäts-Talent ausgezeichnet

29. qualityaustria Forum:

Mehr erfahren
14. Mrz 2024

Im Spannungs­feld zwischen KI und Digitalisierung bleibt die Qualität menschlich

Das war das 29. qualityaustria Forum

Mehr erfahren
01. Mrz 2024

Das sind die Finalist*innen unserer Qualitäts-Awards

Wer ist der oder die beste Qualitätsmanager*in des Landes?

Mehr erfahren
21. Feb 2024

Am Ende steht der Konsens_Teil 2

Vom Site Visit zum Feedback

Mehr erfahren
12. Feb 2024

Am Weg zu hoher (Unternehmens-) Qualität

Fundament für eine bessere Welt

Mehr erfahren
07. Feb 2024

Am Ende steht der Konsens

Von der Bewerbung zum Site Visit

Mehr erfahren
23. Jan 2024

EFQM in der Caritas Steiermark

Die Teilnahme am Staatspreis als Rahmen für einen lebendigen unternehmensweiten Lernprozess

Mehr erfahren
+43 1 2748747 125
Teile diesen Beitrag mit einem Freund