15. Nov 2023

Einblicke und Good Practices des Arbeitsmarktservice Wien

Projektmanagement im AMS

Vor zehn Jahren standen wir im AMS Wien vor dem Problem, dass unsere Projekte oft unzureichend strukturiert waren und zu lange dauerten. Statt aber unseren Kopf in jenen Sand zu stecken, in dem manche Projekte verliefen, beschlossen wir, unser Projektmanagement mit, no na, einem Projekt auf neue Beine zu stellen. Unser Ziel war das Festlegen einheitlicher Prozesse und der entsprechenden Unterlagen sowie die Entwicklung eines Schulungskonzepts.

Für das Projektteam haben wir auf Kolleginnen und Kollegen zurückgegriffen, die bereits mit Projektleitungen Erfahrungen gesammelt hatten. Zugleich konnten wir außerdem noch externe Beratung zukaufen, um auch über den sprichwörtlichen Tellerrand zu blicken. So konnten wir für das AMS Wien „maßgeschneiderte“ Standards und Schulungen entwickeln.

Wichtige Faktoren für den Erfolg unseres neuen Projektmanagements waren die Schulung aller Führungskräfte, die Ernennung einer PM-Koordinatorin und die Einführung des Auftragsklärungsgesprächs. Auf diese Punkte wollen wir im weiteren Verlauf noch näher eingehen.

Bei den Weiterbildungen arbeiten wir seit 2015 mit einem externen Trainer zusammen.

Dabei hat sich gezeigt, dass es extrem vorteilhaft ist, die Ausbildung mit Praxiserfahrungen aus dem Unternehmensalltag anzureichern. Daher ist die PM-Koordinatorin bei diesen internen Weiterbildungen immer mit an Bord, um auch ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern. Darüber hinaus unterstützt die PM-Koordinatorin über den ganzen Projektverlauf hinweg die Leiterinnen und Leiter der einzelnen Projekte – insbesondere auch als Verbindungsstelle zum Management bis hin zur Ebene der Landesgeschäftsführung. Im Auftragsklärungsgespräch, das jedem Projektstart vorangestellt ist, feilen Management, Projektleitung und PM-Koordination so lange an der Struktur und den Zielen des jeweiligen Projekts, bis dessen Sinn und Nutzen wirklich für alle klar definiert ist. Erst dann kann es auch wirklich losgehen.

Jedes Projekt wird außerdem in die Projektdatenbank PRODOK eingetragen. Darin sind unter anderem die Ziele und Meilensteine sowie der aktuelle Projektstatus erfasst und einsehbar. Hier kann man beispielsweise nachschauen, ob zu einem bestimmten Thema bereits ein Projekt existiert. Darüber hinaus dient die PRODOK der Transparenz, dem Marketing und dem Good Practice Transfer. So wurden zu unserer Freude auch die Ergebnisse des Projekts „Projektmanagement NEU im AMS Wien“ mittlerweile vom gesamten AMS Österreich übernommen. Besonders erfolgreiche Projekte werden außerdem jährlich im Rahmen des „Best of AMS Award“ ausgezeichnet.

Auf diese Weise haben wir es geschafft, Projektmanagement in Theorie und Praxis im AMS Wien zu etablieren, und unseren Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit gegeben, Projektmanagement als Teil unserer Arbeit kennenzulernen und an der Weiterentwicklung von Prozessen im AMS Wien mitzuwirken.

Zwei gelungene und mit Good Practice-Awards ausgezeichnete Projekte möchten wir per Video kurz vorstellen:

 

Projekt „U25 - Die Wiener Jugendunterstützung für Bildung, Beruf und Soziales“

 

HIER geht es zum Video

Projekt Step by Step – Erstinfoveranstaltung des AMS Wien NEU

Das Video finden Sie rechts.

HIER geht es zur Kurzinfo

Zu den Autorinnen

Foto Elisabeth Rüder, AMS Österreich Mag.a Elisabeth Rüder, AMS Wien, Büro der Landesgeschäftsführung, Projektmanagement Koordinatorin seit 2021, seit 2015 beim AMS Wien: In meinen Projektbegleitungen ist mein Motto: „Go with the Flow“.

 

 

 

Mag.a Renate Lehner, AMS Wien, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit, Projektleiterin „Projektmanagement Neu im AMS Wien“, Projektmanagement Koordinatorin von 2015 bis 2021.

Mehr Informationen zum Excellence Weg des AMS Österreichs und den erhaltenen Auszeichnungen erhalten Sie HIER.

 

Weitere Erfahrungen des AMS Österreich lesen Sie im Excellence Blog:

20 Jahre EFQM im AMS

So habe ich ein Assessment erlebt

Ein systematischer Blick von außen ist unumgänglich

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

15. Mai 2024

Staatspreis Unternehmens­qualität 2024: Diese Unternehmen sind im Finale

Die Kür Österreichs bester Unternehmen

Mehr erfahren
25. Sep 2024

Event: Webinar:Gewusst wie

Ihre Teilnahme am Staatspreis Unternehmensqualität

Mehr erfahren
02. Mai 2024

Erfolgsturbo „Management­system-Tuning“

Nachhaltiger Erfolg und Zukunftsfähigkeit

Mehr erfahren
17. Apr 2024

Qualitätsmanagement bei NTS

Von der Idee bis zur Umsetzung

Mehr erfahren
19. Mrz 2024

Serious Games

Neue Wege bei der Rail Cargo Group

Mehr erfahren
18. Mrz 2024

Qualitäts-Champion und Qualitäts-Talent ausgezeichnet

29. qualityaustria Forum:

Mehr erfahren
14. Mrz 2024

Im Spannungs­feld zwischen KI und Digitalisierung bleibt die Qualität menschlich

Das war das 29. qualityaustria Forum

Mehr erfahren
01. Mrz 2024

Das sind die Finalist*innen unserer Qualitäts-Awards

Wer ist der oder die beste Qualitätsmanager*in des Landes?

Mehr erfahren
21. Feb 2024

Am Ende steht der Konsens_Teil 2

Vom Site Visit zum Feedback

Mehr erfahren
12. Feb 2024

Am Weg zu hoher (Unternehmens-) Qualität

Fundament für eine bessere Welt

Mehr erfahren
07. Feb 2024

Am Ende steht der Konsens

Von der Bewerbung zum Site Visit

Mehr erfahren
23. Jan 2024

EFQM in der Caritas Steiermark

Die Teilnahme am Staatspreis als Rahmen für einen lebendigen unternehmensweiten Lernprozess

Mehr erfahren
+43 1 2748747 125
Teile diesen Beitrag mit einem Freund