16. Feb 2022

Excellence Modell als Rahmen für nachhaltige Entwicklung

Soziale Aspekte der Nachhaltigkeit

Nachdem wir in Teil 1 Beispiele zu den ökonomischen Aspekten der Nachhaltigkeit gezeigt haben und in Teil 2 die ökologischen Aspekte behandelt haben, geht es in diesem Artikel nun um die sozialen Aspekte der Nachhaltigkeit.

Was sind Soziale Aspekte der Nachhaltigkeit? Hier geht es darum, Verantwortung zu übernehmen und seinen Beitrag innerhalb des Ecosystems und in der Gesellschaft zu leisten, gefordert wird das auch im EFQM Modell.

Gerade Non Profit Organisationen sind schon in ihrem Kerngeschäft auf soziale Nachhaltigkeit ausgerichtet. Hier gab es einige sehr schöne und plakative Beispiele bei den Bewerber*innen im Staatspreis Unternehmensqualität 2021, wie z.B. in der WIR gGmbH (Begleitung von Menschen mit Behinderungen) oder beim Sozialmedizinischen Pflegedienst Hauskrankenpflege Steiermark (Trägerorganisationen für mobile Pflege- und Betreuungsdienste).

Einen großen Betrag leisten auch Organisationen, die Menschen aktiv in Arbeit bringen und helfen, die Arbeitslosigkeit so kurz wie möglich zu halten. Hier hatten wir gleich mehrere exzellente Unternehmen, von denen wir hier nun einige vorstellen.

Logo Voestalpine StahlstiftungVOEST-ALPINE Stahlstiftung (Staatspreissiegerin 2021)

Die VOEST-ALPINE Stahlstiftung bietet Mitarbeitenden der Mitgliedsunternehmen, die ihren Job verloren haben, ein soziales Netz an, um die Folgen des Arbeitsplatzverlustes zu lindern. Sie hilft, mit Qualifizierung einen dauerhaften Arbeitsplatzverlust zu verhindern, motiviert zu Unternehmensgründungen oder unterstützt die Suche nach Arbeitsplätzen.

Die Stahlstiftung ist dabei auf den größtmöglichen Nutzen ihrer Angebote für die Kund*innen bedacht und berücksichtigt dabei Auswirkungen auf Gesundheit, Psyche und Umfeld der Teilnehmer*innen.

Dabei werden von der Stahlstiftung auch aktiv die SDGs bearbeitet, was sie motiviert hat 2020 am SDG-Award teilzunehmen.

 

I.K. Hofmann GmbH – Personalmanagement (Kategoriesiegerin Großunternehmen)Logo Personal Hofmann

Das Kerngeschäft von I.K. Hofmann ist die Arbeitnehmer*innenüberlassung und Personalvermittlung, wodurch die Arbeitslosigkeit von zahlreichen Personen langfristig beendet wurde.

I.K. Hofmann hat in den letzten Jahren auch diverse soziale Maßnahmen gesetzt und so den Slogan „Kein Fan ohne Job“ zum Leben erweckt. Unter dem Slogan „Vielfalt:gewinnt“, wird Vielfalt und Inklusion aktiv gefördert. Darüber hinaus gibt es auch kleinere Aktionen wie Sport- und Kultursponsoring, Unterstützung von sozialen Einrichtungen, usw.

Logo AMS Arbeitsmarktservice ÖsterreichAMS Kärnten (Sonderpreis der Jury für exzellentes Krisenmanagement)

Das AMS Kärnten engagiert sich auch abseits des arbeitsmarktpolitischen Kernauftrags in zahlreichen gesellschaftsrelevanten Aktivitäten wie z.B. am Unternehmensnetzwerk "Verantwortung zeigen", das sich für die Themen Nachhaltigkeit, Diversität und Transparenz einsetzt.

Einen besonderen Schwerpunkt gibt es zur Unterstützung der Bildungs- und Berufsberatung. Dabei werden durch innovative Vorgehensweisen im Dreieck „Schule – Wirtschaft – Eltern“ Maßnahmen gesetzt, um insbesondere die Verbindung zur realen Berufswelt zu forcieren.

 

Flex Althofen (Finalist)

flex Althofen verhindert künftige Arbeitslosigkeit durch gute Ausbildung. In eigenen Lehrlingsausbildungszentren werden nicht nur eigene Fachkräfte aufgebaut, sondern auch Lehrlinge mit und für andere Firmen und Branchen ausgebildet.

Lehrlinge werden bei Bedarf von der Lehrwerkstätte nach Abschluss der Lehre von den Ausbildner*innen für weitere 2 Jahre betreut.

Eine ähnliche Vorgehensweise ist auch bei Kostwein Maschinenbau ersichtlich.

 

Ich hoffe, Sie konnten die eine oder andere Inspiration aus diesen Beispielen gewinnen. Weitere Best Practice Beispiele sehen Sie auch im Showroom.

Es gibt natürlich noch zahlreiche weitere Beispiele und in Teil 1 dieser Trilogie dürfen wir Ihnen Beispiele zu den ökonomischen Aspekten der Nachhaltigkeit präsentieren und in Teil 2 zu den ökologischen Aspekten der Nachhaltigkeit.

Excellence Modell - Rahmen für nachhaltige Entwicklung

In diesem Seminar wird Nachhaltigkeit in ökonomischen, ökologischen sowie sozialen Gesichtspunkten mit dem EFQM Modell vereint und dadurch Verbindungen für die Umsetzung von Sustainability Themen in Unternehmen aufgezeigt. Durch konkrete Praxisbeispiele sowie der Vorstellung und Erprobung von Werkzeugen und Anwendungsansätzen wird das Seminar abgerundet.

HIER gibt es weitere Informationen.

Zur Autorin

Team

Manuela Eigelsreiter, MA

Operations Unternehmensqualität (EFQM), Trainerin, Assessorin

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

30. Nov 2022

Konsequente Weiterentwicklung

EFQM Modell: Basis unserer Erfolgsgeschichte

Mehr erfahren
23. Nov 2022

6 Top-Argumente, wieso Sie sich für den Staats­preis Unternehmens­qualität 2023 bewerben sollten

Call for Entries: Einreichfrist läuft bis 15. März 2023

Mehr erfahren
23. Nov 2022

VAMED – KMB gewinnt EFQM Global Award 2022

Herzlichen Glückwunsch!

Mehr erfahren
18. Nov 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
16. Nov 2022

EFQM im Gesundheitswesen

Was bringt dem Krankenhauspatienten ein EFQM Modell?

Mehr erfahren
04. Nov 2022

Bugfixing. Audits mit Mehrwert anstelle von Wenigwert

Audits mit Mehrwert – Good Practices aus der Produktion bis zum Dienstleistungsbetrieb

Mehr erfahren
02. Nov 2022

qualityaustria Herzens­projekt: 10.000 Euro gehen an die Wiener Frauen­häuser

FH Campus Wien wählte Spenden­empfänger aus

Mehr erfahren
19. Okt 2022

Augen öffnen durch Feedback

... Überblick oder Details

Mehr erfahren
11. Okt 2022

Warum wir an Kreislauf­wirtschaft nicht mehr vorbeikommen

Befestigungsspezialist Raimund Beck KG gibt Tipps & Tricks

Mehr erfahren
05. Okt 2022

Was ist für eine*n Assessor*in drin?

Erfahrungsbericht von Mario Mauracher

Mehr erfahren
28. Sep 2022

Was schreibe ich bloß in den Fragebogen?

Ergebnisse, Ergebnisse, Ergebnisse

Mehr erfahren
21. Sep 2022

Orientierung behalten im Geflecht viel­fältiger Interessen

Das EFQM-Modell im Ecosystem

Mehr erfahren
+43 1 2748747 125
Teile diesen Beitrag mit einem Freund