Zum Inhalt

Der Excellence Blog

45 Einträge | 5 Seiten

ISO 9001 oder EFQM? Am besten beides!

Autorin: Anni Koubek

Als unsere Excellence-Experten mit der Frage "Wann ist es Zeit für zertifizierte Unternehmen über den Tellerrand zu schauen?" auf mich zugekommen sind, wollte ich zuerst ablehnen. Viele Organisationen arbeiten momentan noch an der Umsetzung der Änderungen der ISO 9001:2015. Oder sie haben diese erst kürzlich abgeschlossen und arbeiten daran, die Änderungen im Alltag zu sichern und zu optimieren.

Aber nach einer Reflexionszeit dachte ich, es ist nun Zeit, das Rad weiter zu drehen. Denn die Antwort auf diese Frage ist leider sehr einfach: Unternehmen sollten schon längst über den Tellerrand schauen!


RADAR: Oft unterschätzt und falsch genutzt.

Autorin: Michaela Drascher

Die RADAR Logik ist ein oft unterschätztes Managementwerkzeug und zentraler Bestandteil im EFQM Modell. Mithilfe von RADAR lässt sich herausfinden, ob strategische Regelkreise im Unternehmen geschlossen werden und es kann die Unternehmensqualität von Organisationen sowohl quantitativ als auch qualitativ bewertet werden. Richtig angewendet bietet sie einen großen Mehrwert für jedes Unternehmen. Doch wie ist die RADAR Logik im Detail aufgebaut?


Über den Nutzen des EFQM Modells bei Infineon Austria

Autor: Oliver Heinrich

Das Streben nach Exzellenz im Unternehmen ist wie ein nicht endender Zehnkampf. Man muss Meister in vielen Disziplinen sein. Es bedarf einer engagierten, kompetenten Führung. Es braucht ein Team aus klugen Köpfen. Jeder muss den Willen und die Energie haben, die extra Meile zu gehen.


Ihre Befragung fragt nicht nur, sie spricht auch

Autor: Gerd Beidernikl

Mitarbeiterbefragungen zählen zu den Standardinstrumenten der Personalarbeit. Studien gehen davon aus, dass 8 von 10 Großunternehmen in regelmäßigen Abständen Mitarbeiterbefragungen durchführen – verpflichtende Evaluierungen psychischer Belastungen nicht eingerechnet.


Was bisher geschah... und was noch kommt!

Autorinnen: Nicole Mayer und Michaela Drascher

Nicht zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Als wir den Blog vor ziemlich genau einem Jahr gestartet haben, war es unser Ziel, möglichst umfassend über alle Ausprägungen der Excellence zu informieren. Das Thema Unternehmensqualität und Excellence sollte in allen Facetten angesprochen werden. Außerdem wollten wir hervorheben, welchen Mehrwert Unternehmen haben, wenn sie sich mit Excellence beschäftigen.

All das haben wir hoffentlich erfüllt.


Vision, Inspiration, Motivation - kurz: Excellence

Autor: Markus Reimer

Organisationen, die für sich den Anspruch von Excellence erfüllen wollen, brauchen eine konkrete Vorstellung davon, wie sie der Zukunft begegnen, wie sie auf die Zukunft reagieren und nicht zuletzt, wie sie die Zukunft mitgestalten wollen. Dies kann nur über Führungskräfte erreicht werden, die sich dieser Rolle und Verantwortung bewusst sind. Sie sind es, die für die Organisation eine Richtung vorgeben und einen klaren strategischen Fokus entwickeln, fixieren und allen Beteiligten kommunizieren. Doch was sich als selbstverständlich liest, ist bei weitem nicht so einfach in der Praxis umzusetzen. Genau dieser Herausforderung muss sich aber grundsätzlich jedes Unternehmen stellen. Exzellente Unternehmen müssen diesen Anspruch an sich selbst noch viel mehr stellen. Was aber ist das Problem dabei?    


Eine Fachhochschule irgendwo in Österreich

Autor: Georg Smolek

Ein Einblick hinter die Kulissen der Lehrveranstaltung und wie man das Thema (Unternehmens)qualität praxisnahe den Studierenden näher bringt! Eine Fachhochschule irgendwo in Österreich. Unter den vielen Lehrveranstaltungen findet sich sehr oft das Thema „Qualitätsmanagement“. Was sind die Erwartungen der Studierenden?


Was bringt es mir als Mitarbeiter, in einem exzellenten Unternehmen zu arbeiten?

Autorin: Nicole Mayer

Mein Unternehmen ist exzellent. Gut und schön. Aber warum soll ich als Mitarbeiter mein Unternehmen dabei unterstützen, exzellent zu werden? Welche Vorteile habe ich davon und was bringt es mir persönlich?

Schauen wir zuerst einmal, was das EFQM Modell dazu sagt: „Exzellente Unternehmen kümmern sich um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sie kommunizieren, belohnen und erkennen in einer Art an, die Menschen motiviert, Engagement fördert und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Lage versetzt, ihr Können und ihr Wissen zum Wohl der Organisation einzusetzen.“


Eindrücke einer Assessorin im Staatspreis Unternehmensqualität

Autorin: Christine Fadi

Wie erlebt eine Assessorin, die zum ersten Mal dabei ist, ein Assessment im Staatspreis Unternehmensqualität? Wie läuft das Assessment ab? Und was sind eigentlich die Aufgaben einer Assessorin?


Machen Sie Ihre Mitarbeiterbefragung zu einem Erfolgsprojekt!

Autor: Gerd Beidernikl

Mitarbeiterbefragungen zählen zu den Standardinstrumenten der Personalarbeit. Studien gehen davon aus, dass 8 von 10 Großunternehmen in regelmäßigen Abständen Mitarbeiterbefragungen durchführen - in Unternehmen mit Qualitätsmanagementsystemen sogar flächendeckend. Dennoch unterscheidet sich der Nutzwert aus Unternehmenssicht oft sehr deutlich. Wertvolle Datenquelle oder gruseliger Datenfriedhof: Wie sieht Ihre Mitarbeiterbefragung aus?


45 Einträge | 5 Seiten

News, Presse, Events:

Zukunftsorientiertes Qualitätsmanagement

Die kontinuierliche Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen ist im...

Staatspreis Unternehmensqualität 2017 für VBV – Vorsorgekasse

Die Entscheidung für den Gewinner des Staatspreis Unternehmensqualität ist...

qualityaustria Winners`Conference und Verleihung Staatspreis Unternehmensqualität 2018

Die qualityaustria Winners‘ Conference und Verleihung Staatspreis...



Kontakte:

Mag. (FH) Michaela Drascher, MA
Operationsmanagement Unternehmensqualität (EFQM)
E-Mail: michaela.drascher(at)qualityaustria.com
Tel.: (+43 1) 274 87 47-125

Mag. Nicole Mayer, MSc
Business Development Unternehmensqualität (EFQM)
E-Mail: nicole.mayer(at)qualityaustria.com
Tel.: (+43 1) 274 87 47-120