06. Okt 2021

Warum wurden sie ausgezeichnet?

Das sind die Jurypreis­träger*innen 2021

Wir stellen Ihnen die ausgezeichneten Unternehmen im Staatspreis Unternehmensqualität 2021 vor - diesmal die Sonderpreise der Jury.

Sonderpreise der Jury:

Sonderpreis als Bester Newcomer - flex Althofen

Flex Althofen ist Teil eines internationalen Hightech-Unternehmens, das weltweit mehr als 160.000 Mitarbeiter*innen beschäftigt. Mit der Vision, der zuverlässigste globale Partner für Technologie, Lieferkette und Fertigungslösungen zu sein, bedient der Kärntner Standort mit seinen über 950 Mitarbeiter*innen Kund*innen aus der Medizintechnik, Automobilindustrie sowie Industrietechnik. Die Produkte, die in diesen Bereichen entwickelt und hergestellt werden, reichen von High-End Industrieanwendungen über Positioning- und Datenübertragungsmodule bis hin zu lebensrettenden Produkten,  die zum Beispiel in der Tumorbekämpfung eingesetzt werden. Um all das zu ermöglichen, verbindet Flex Althofen jahrzehntelanges Know-How mit den neuesten Technologien und einem weltweiten Netzwerk.

Im Showroom erfahren Sie mehr über die herausragenden Leistungen dieser Organisation.

Würdigung der Jury

flex Althofen konnte bereits in der ersten Teilnahme am Staatspreis Unternehmensqualität exzellentes Niveau zeigen. Ausgehend von der Geschäftsführung war bei allen am Site Visit beteiligten Mitarbeitenden eine besonders hohe Motivation und ein starkes Engagement zur Leistungssteigerung und Verbesserung zu erkennen. Die lebendige Praxis  sich extern bewerten zu lassen und mit anderen Organisationen zum systematischem Erfahrungsaustausch zu vernetzen ist beispielgebend für das beharrliche Streben nach ständiger Verbesserung.

Der Erfolg gründet nicht zuletzt auf dem im Zuge des Site Visit spürbaren „Althofen-Spirit“, der sich durch besondere Offenheit in der Kommunikation, gegenseitige Wertschätzung, Zusammenhalt sowie Experimentierfreudigkeit auszeichnet.

Trotz der Organisationsgröße und -komplexität sowie der engen Einbindung der Organisation in einen straffen Konzernrahmen ist es in nur zwei Jahren der aktiven Beschäftigung mit dem Excellence-Modell gelungen, die Managementumgebung und -werkzeuge am Standort Althofen erfolgreich weiter zu entwickeln.

Sonderpreis für Exzellente Digitalisierungsinitiativen - Landesfeuerwehrschule Kärnten

Die Landesfeuerwehrschule Kärnten ist die zentrale Bildungseinrichtung der Kärntner Feuerwehren zur Sicherstellung
der kameradschaftlichen Aufgabenerfüllung im Brand-, Gefahren- und Katastrophenschutz. Unterstützung von Lebenslangem Lernen und vorausschauender Weiterentwicklung des Feuerwehrwesens sind wichtige Zielsetzungen in den Kernaufgaben ‚Bildung und Beratung‘.

Im Showroom erfahren Sie mehr über die herausragenden Leistungen dieser Organisation.

Würdigung der Jury

Mit Euphorie und Leidenschaft nimmt die Landesfeuerwehrschule Kärnten eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe wahr, die auch in der Krise durch eine exzellente Digitalisierungsinitiative beeindruckend vertieft wurde.

Diese proaktive Vorgehensweise zeigt sich auch in der raschen Umsetzung von e-learning Angeboten während des Lockdowns. Die Angebote wurden prototypisch bereits vorher in Kooperation mit der FH Kärnten entwickelt. So konnte der Lehrbetrieb ohne große Einbußen fortgesetzt werden.

Im Sinne des EFQM Modells zeigt sich die konsequente Beschäftigung mit der Unternehmenskultur in einem offenen unterstützenden Umgang miteinander, dem engen Zusammenhalt bei der Bearbeitung von gemeinsam festgelegten Zielsetzungen und im Rahmen des regelmäßig gepflegten (auch) informellen Informationsaustausches.

Sonderpreis für Exzellentes Krisenmanagement - Arbeitsmarktservice Kärnten

Das Arbeitsmarktservice - kurz AMS - ist das führende Dienstleistungsunternehmen am Arbeitsmarkt in Österreich. Wir vermitteln Arbeitskräfte auf offene Stellen und unterstützen die Eigeninitiative von Arbeitsuchenden und Unternehmen durch Beratung, Information, Qualifizierung und finanzielle Förderung.

Als Dienstleistungsunternehmen des öffentlichen Rechts trägt das AMS im Rahmen der Vollbeschäftigungspolitik der Bundesregierung, im Auftrag der Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend und unter maßgeblicher Beteiligung der Sozialpartner zur Verhütung und Beseitigung von Arbeitslosigkeit in Österreich bei.

Im Showroom erfahren Sie mehr über die herausragenden Leistungen dieser Organisation.

Würdigung der Jury

Die kontinuierliche Weiterentwicklung wird im AMS Kärnten sehr systematisch vorangetrieben, das AMS Kärnten gilt in mehreren Bereichen als „Role Model“ für andere Landesorganisationen und das AMS insgesamt als Benchmark in Europa.

Die Pandemie hat das AMS nun vor eine ganz spezielle Herausforderung gestellt, die im Wesentlichen durch drei zentrale Stärken gemeistert werden konnte.

Das AMS Kärnten pflegt, festigt und entwickelt nachhaltige und langfristige Kooperationen mit wichtigen strategischen Partner*innen systematisch und proaktiv, um die ehrgeizigen und herausfordernden Ziele zu erreichen.

In der ganzen Organisation ist ausgeprägte Kund*innenorientierung, gepaart mit großem Engagement der Mitarbeitenden, spürbar.

Das agile Management, basierend auf gut eingeführten Prozessen, ermöglicht schnelle Regelungsanpassungen sowie regelmäßige Abstimmungen mit den wesentlichen Stakeholdern. Eine abgestimmte, schnelle und effiziente Kommunikation sowohl zu Kund*innen als auch zu Mitarbeitenden wird höchst erfolgreich eingesetzt.

Weitere Auszeichnungen

HIER geht es zur Bildergalerie der qualityaustria Winners' Conference und Verleihung Staatspreis Unternehmensqualität 2021.

HIER geht es zum Showroom der Exzellenten Unternehmen Österreichs und der Preisträger*innen im Staatspreis.

HIER kann man nachlesen, warum die VOEST-ALPINE Stahlstiftung mit dem Staatspreis Unternehmensqualität 2021 ausgezeichnet wurde.

HIER werden die Kategoriesieger*innen im Staatspreis 2021 vorgestellt.

 

Zur Autorin

Team

Mag. Nicole Mayer, MSc

Business Development Unternehmensqualität (EFQM), Trainerin, Assessorin

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

30. Nov 2022

Konsequente Weiterentwicklung

EFQM Modell: Basis unserer Erfolgsgeschichte

Mehr erfahren
23. Nov 2022

6 Top-Argumente, wieso Sie sich für den Staats­preis Unternehmens­qualität 2023 bewerben sollten

Call for Entries: Einreichfrist läuft bis 15. März 2023

Mehr erfahren
23. Nov 2022

VAMED – KMB gewinnt EFQM Global Award 2022

Herzlichen Glückwunsch!

Mehr erfahren
18. Nov 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
16. Nov 2022

EFQM im Gesundheitswesen

Was bringt dem Krankenhauspatienten ein EFQM Modell?

Mehr erfahren
04. Nov 2022

Bugfixing. Audits mit Mehrwert anstelle von Wenigwert

Audits mit Mehrwert – Good Practices aus der Produktion bis zum Dienstleistungsbetrieb

Mehr erfahren
02. Nov 2022

qualityaustria Herzens­projekt: 10.000 Euro gehen an die Wiener Frauen­häuser

FH Campus Wien wählte Spenden­empfänger aus

Mehr erfahren
19. Okt 2022

Augen öffnen durch Feedback

... Überblick oder Details

Mehr erfahren
11. Okt 2022

Warum wir an Kreislauf­wirtschaft nicht mehr vorbeikommen

Befestigungsspezialist Raimund Beck KG gibt Tipps & Tricks

Mehr erfahren
05. Okt 2022

Was ist für eine*n Assessor*in drin?

Erfahrungsbericht von Mario Mauracher

Mehr erfahren
28. Sep 2022

Was schreibe ich bloß in den Fragebogen?

Ergebnisse, Ergebnisse, Ergebnisse

Mehr erfahren
21. Sep 2022

Orientierung behalten im Geflecht viel­fältiger Interessen

Das EFQM-Modell im Ecosystem

Mehr erfahren
+43 1 2748747 125
Teile diesen Beitrag mit einem Freund