Zum Inhalt

Der Excellence Blog

133 Einträge | 14 Seiten

Jeder Arbeitgeber hat ein Image

Autorin: Doris Palz

Gewollt oder nicht: Jeder Arbeitgeber hat ein Image. Die gelebte Unternehmenskultur ist die Basis dafür und die aktuellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kommunikatoren. So gesehen, bedarf es keiner besonderen Anstrengungen um als Arbeitgebermarke zu wirken. Außer: es ist den Entscheidern in den Unternehmen wichtig, WIE sie in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden.


Jedes Assessment ist eine Abenteuerreise

Autorin: Nicole Mayer

qualityaustria AssessorIn zu sein ist mehr als eine Zusatzqualifikation – es ist eine Inspirationsquelle. So könnte man zum Beispiel die Erfahrungen von 44 Top-AssessorInnen zusammenfassen, die gemeinsam das eBook „Was Assessoren bewegt" geschrieben haben. Dieses Buch soll ansteckend sein – es will andere Menschen neugierig auf die Qualifikation und Arbeit als qualityaustria AssessorIn machen. 

In diesem eBook kommen viele erfahrene AssessorInnen zu Wort, wir haben sie gefragt:

  • Was macht mir an meiner Tätigkeit als AssessorIn besonders Freude?
  • Welche war die spannendste Erkenntnis, die ich aufgrund meiner Tätigkeit als AssessorIn gewonnen habe?

Und wir haben VIELE VIELE tolle Antworten erhalten. Daraus haben wir das nun vorliegende eBook zusammengestellt. (HIER geht es zum eBook.)


Wer gern arbeitet, arbeitet besser

Autor: Roman Szeliga

Arbeit – ein Begriff, der heutzutage leider oft negative Assoziationen nach sich zieht. Den Arbeitsplatz erleben viele Menschen als stressig. Stress und zu hoher Druck hindern Arbeitnehmer jedoch nicht nur im Er(-leben) einer positiven Arbeitskultur, sondern haben auch negative Auswirkungen auf deren Gesundheit, Wohlbefinden und nicht zuletzt auf deren Produktivität und Effizienz. Dabei kann Arbeit im wahrsten Sinne des Wortes Spaß machen. Ein gutes Mittel dafür ist Humor.


Auch VAMED-KMB unter den Preisträgern

Autorin: Nicole Mayer

Das Rennen um den bedeutendsten Preis, der in Europa für Unternehmensqualität vergeben wird, ist entschieden. Acht Finalisten aus der ganzen Welt waren zuletzt noch im Rennen, darunter zwei aus Österreich. Am Ende konnte Infineon Technologies Austria mit Hauptsitz in Villach die unabhängige und international besetzte Jury am meisten überzeugen. Ausgezeichnet wurde auch das Wiener Unternehmen VAMED-KMB. Die Preisverleihung erfolgte vor 450 Gästen im Rahmen einer Gala in den Wiener Sophiensälen. Als Gastgeber fungierten EFQM sowie Quality Austria.


Etiketten CARINI und Business Excellence

Autorin: Petra Thiel

„Nur mit dem Menschen im Fokus kann unternehmerische Excellence gelingen“. Das ist eine der Quintessenzen, die für mich in vielen Jahren Unternehmenspraxis immer mehr in den Fokus gerückt ist - die mich begeistert. Menschen zusammenbringen, zur Kommunikation befähigen, ist der erste Schritt zu Business Excellence (BEx). Dies führt unweigerlich zur Kontinuierlichen Verbesserung des gesamten Unternehmens, das Fundament der Excellence-Strategie.


INSIGHT

Autorin: Nicole Mayer

Ohne Assessorinnen und Assessoren gäbe es keinen Staatspreis. AssessorInnen sind speziell ausgebildete und qualifizierte Fachexperten mit Managementerfahrung, die ein Unternehmen basierend auf dem EFQM Excellence Modell bewerten.

Jedes Jahr unterziehen sich die AssessorInnen einer Schulung und einem Austausch im Assessorenbriefing. Themen die dort besprochen und bearbeitet werden, sind vor allem neue Inhalte, veränderte Prozesse aber ebenso wichtig ist der Austausch in der Community. Am 1. Oktober hat das Briefing zum Staatspreis Unternehmensqualität 2019 stattgefunden. Schauen wir uns das mal genauer an.


Ein Blick aus der Perspektive der Leitbetriebe Austria

Autorin: Monica Rintersbacher

Treffen sich 100 Manager auf einem Seminar zum Thema „Was macht mein Unternehmen erfolgreich?“ Nein, dieser Text soll nicht mit einem flachen Managerwitz beginnen, sondern vielmehr die Erfolgsfaktoren der besten österreichischen Unternehmen beleuchten. Wenn man hundert Manager fragt, was ihr Unternehmen erfolgreich macht, wird man hundert verschiedene Antworten erhalten.


Erfolg in der Strategiearbeit

Autor: Werner Schachner

Exzellente Organisationen verwirklichen ihre Mission und erreichen ihre Vision, indem sie eine auf die Interessengruppen ausgerichtete Strategie entwickeln. Leitlinien, Pläne, Zielsetzungen und Prozesse werden entwickelt und umgesetzt, um diese Strategie zu realisieren.

Wie in „It´s all about Strategy“ – Teil 1 angekündigt, widme ich mich in diesem Blogartikel den in der Broschüre zum EFQM Excellence Modell enthaltenen „Hinweisen und Handlungsempfehlungen“ zur Strategiearbeit. (Wenn ich in meinem Blogartikel von Strategiearbeit oder auch vom Umgang mit dem Thema Strategie spreche, dann meine ich damit sowohl die Entwicklung und Umsetzung der Strategie als auch deren Bewertung und Aktualisierung.) Darüber hinaus zeige ich drei „Denkfallen“ auf, in welche Modellanwender trotz der in der Broschüre vorliegenden Ausführungen zum exzellenten Umgang mit dem Thema Strategie immer wieder tappen.

Mit Ausnahme meiner Ausführungen zur Denkfalle drei sollte (so hoffe ich) mein Blogartikel auch für Interessierte und Erstanwender des EFQM Excellence Modells gut nachvollziehbar sein. Meine Anmerkungen zur Denkfalle drei sind speziell für Organisationen/Personen bestimmt, die sich bereits intensiv mit dem EFQM Excellence Ansatz beschäftigen.


Und warum Strategiearbeit trotzdem oft vernachlässigt wird

Autor: Werner Schachner

Hohe Unternehmensqualität im Sinne von Business Excellence erfordert es, das operative Geschäft exzellent umzusetzen und es mit nachhaltiger Arbeit an der Zukunft zu verbinden. Hohe Unternehmensqualität setzt somit Exzellenz auf operativer Ebene, auf strategischer Ebene und insbesondere im Zusammenspiel beider Ebenen voraus.

In meiner beruflichen Tätigkeit stoße ich immer wieder auf Organisationen, die sich besonders um operative Exzellenz bemühen, die Strategiearbeit jedoch vernachlässigen. Ein Vordringen in die Spitze der Business Excellence ist ihnen damit – trotz intensiver Bemühungen und größtem Engagement – nicht möglich.


Qualität in der SBB-Weiterbildungsgenossenschaft

Autor: Matthias Bertagnolli

Qualität spielt in der SBB-Weiterbildungsgenossenschaft eine wichtige Rolle. Das Qualitätsmanagement begleitet die gesamten Abläufe im Unternehmen, weil der Nutzen für das Unternehmen selbst und die Interessengruppen da ist. Diese Qualitätsorientierung wirkt: Nach außen zeigt sich Qualität in einer hohen Kundenzufriedenheit, der entsprechenden Wertschätzung und einem guten Image. Nach innen sieht man es in Form von effizienten Arbeitsabläufen, einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit und einer gemeinsamen Zielorientierung. Das sind die wichtigsten Erkenntnisse, die die SBB-Weiterbildungsgenossenschaft auf ihrem Weg hin zu einem gelebten Qualitätsmanagement mitgenommen hat.


133 Einträge | 14 Seiten

News, Presse, Events:

Der Nutzen eines Managementsystems

Organisationen sehen sich mit immer komplexeren und schnelleren Entwicklungen...

BKS Bank AG gewinnt den Staatspreis Unternehmensqualität 2019

14 Organisationen hatten es dieses Jahr im Rennen um den Staatspreis...

qualityaustria Winners`Conference und Verleihung Staatspreis Unternehmensqualität 2019

Die qualityaustria Winners‘ Conference und Verleihung Staatspreis...



Kontakte:

Mag. Nicole Mayer, MSc
Business Development Unternehmensqualität (EFQM)
E-Mail: nicole.mayer(at)qualityaustria.com
Tel.: +43 1 274 87 47-120

Manuela Eigelsreiter, MA
Operations Unternehmensqualität (EFQM)
E-Mail: manuela.eigelsreiter(at)qualityaustria.com
Tel.: +43 1 274 87 47-125